Regulierung

MiFID

Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID) Die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente ist eine seit dem 1. November 2007 geltende EU-Richtlinie. Sie enthält Bestimmungen für den gesamten europäischen Finanzsektor, um einen europäischen Binnenmarkt für Finanzinstrumente zu schaffen. Dessen Hauptziel liegt darin, das Entstehen einer effizienten, transparenten und integrierten Infrastruktur für den Finanzhandel zu fördern und ein hohes Maß an Anlegerschutz zu gewährleisten. Die Richtlinie umfasst Maßnahmen, durch die die Organisation und Arbeitsweise von Investitionsunternehmen verändert und verbessert wurden. Sie erleichtern den grenzüberschreitenden Handel und schaffen strategische Möglichkeiten. Die Richtlinie kann hier vollständig eingesehen werden.

EXANTE fällt als ein durch die EU reguliertes Investitionsunternehmen unter die Gerichtsbarkeit der MiFID-Richtlinie und hat alle rechtlichen Anforderungen, Protokolle und Richtlinien umgesetzt, um die vollständige Einhaltung der Richtlinie zu gewährleisten. Im Zusammenhang mit der MiFID-Einführung bei Partnern unterstützt EXANTE diese aktiv und bietet eine Reihe von Dienstleistungen an, die es den Partnern ermöglichen, ihrerseits die für sie geltenden lokalen nationalen MiFID-Bestimmungen zu befolgen und somit Kosten zu reduzieren.

Die Maltesische Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen kontrolliert die Einhaltung der MiFID- Richtlinie innerhalb der maltesischen Investmentbranche.

Kundenklassifizierung: Tests zur Eignung und Angemessenheit

Die MiFID-Richtlinie schreibt Unternehmen vor, Kunden in drei Hauptkategorien einzustufen, als „geeignete Gegenpartei“, „professionelle Kunden“ und „Privatkunden“ (letztere genießen die höchste Schutzstufe) und ihre Eignung und Angemessenheit für die angebotenen Produkte festzustellen.

Nachhandelstransparenz

EXANTE stellt sicher, dass Transaktionstransparenz gemäß der MiFID-Richtlinie erreicht wird. Um es Investoren oder Marktteilnehmern zu ermöglichen, die Bedingungen potentieller Aktiengeschäfte jederzeit abzurufen und die Konditionen, zu denen diese Transaktionen ausgeführt wurden, rückwirkend zu verifizieren, veröffentlicht EXANTE Einzelheiten abgeschlossener Aktiengeschäfte und legt Details gegenwärtiger Möglichkeiten beim Aktienhandel offen. Insbesondere unterliegen alle Typen des Handels mit Finanzinstrumenten, ob auf regulierten Märkten, MTFs oder OTC, der Pflicht zur Nachhandelstransparenz.

Beste Ausführung

Die MiFID-Richtlinie fordert, dass Investitionsunternehmen nach Möglichkeit alle Maßnahmen ergreifen, um das beste Gesamtergebnis bei der Ausführung eines Kundenauftrages zu erreichen. Das beste Ergebnis ist nicht auf den Ausführungspreis beschränkt, sondern schließt auch eine Vielzahl weiterer Faktoren wie Schnelligkeit und die Wahrscheinlichkeit der Ausführung und Abwicklung ein. 

Die Politik der besten Ausführung von EXANTE schafft Transparenz für EXANTE-Kunden, indem die beste Ausführung unter diesen Bedingungen sichergestellt wird: (i) modernste Technologie für Auftragsweiterleitung, -überwachung und -ausführung; (ii) sorgfältige Beachtung der Elemente der Auftragsausführung; (iii) reguläre und gründliche Prüfung der Gesamtausführungsqualität.

Transaktionsberichterstattung

EXANTE hat alle Transaktionen bei der Maltesischen Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen zu melden.

Europäische Lizenzen

EXANTE besitzt die Kategorie-III-Lizenz Nr. IS/52182, herausgegeben durch die Maltesische Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen (MFSA), sowie die Lizenz Nr. 165/12 von der Zypriotischen Wertpapier- und Börsenaufsichtskommission (CySEC). 

EXANTE ist außerdem von der Financial Conduct Authority (FCA) anhand der Lizenz Nr. 620980 dazu berechtigt, Dienste im Vereinigten Königreich zu erbringen.

Staatliche Versicherung der Fonds

Die Geldmittel von EXANTE-Kunden, die Konten eröffnen, die unter die zypriotsche Gerichtsbarkeit fallen, sind als Teil des Einlagensicherungsfonds der CySEC mit einer Versicherung von bis zu 20.000 Euro abgesichert.

Unsere Geschichte

2006

Privater Trust-Fonds von den EXANTE-Gründern

2007

Globaler Hedge-Kapitalfonds von den künftigen EXANTE-Gründern etabliert

2010

Start der EXANTE Brokerage-Plattform, Desktop-Edition

2011

Gründung von EXANTE, erste europäische Lizenz

2012

Bitcoin Fund etabliert

2015

EXANTE erwirbt eine zweite EU-Lizenz

2017

Exantech-, Comino- und STASIS-Projekte lanciert

2018

Investor des Jahres bei den Malta Blockchain Awards

2018

Die verwalteten Vermögenswerte überstiegen $1 Milliarde

2019

EXANTE erwarb die erste asiatische Lizenz (SFC Hongkong), die britische Lizenz (FCA) und eröffnete ein Büro in Amsterdam

2020

März 2020 ist zum Rekordmonat in Bezug auf Neukundenakquisition geworden

Unsere Partner

Wir arbeiten aktiv mit Steuer- und Audit-Firmen sowie Anwaltskanzleien zusammen und bieten spezielle Partnerschaftkonditionen für Partner und deren Klienten.

Unsere breite Palette von Geschäftspartnern bietet Diversifizierung und leichten Zugang zu allen Finanzgeschäften sowie Risikomanagement-Tools.

LondonAmsterdamMoskauSankt PetersburgKyivAlmatyRigaZypernHongkong
Entwickelt von Profis. Für Profis.
privacy protect
Das nächstgelegene Vertretungsbüro:  EXANTE.
1 Fore Street,
London,
EC2Y 9DT,
England, +44 20 3670 9945
Version 0.4.138
Testen Sie das EXANTE-Web-Plattform

Kein Demohandel auf echte Gebote. Keine Registrierung erforderlich. Keine Verbindlichkeiten. Jetzt ansehen!